Get Adobe Flash player
Letzter Monat September 2018 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 35 1
week 36 2 3 4 5 6 7 8
week 37 9 10 11 12 13 14 15
week 38 16 17 18 19 20 21 22
week 39 23 24 25 26 27 28 29
week 40 30
288169
Start

Weihnachtsgruß

Besinnliche Weihnachtsfeiertage
und alle guten Wünsche für ein
gesundes und erfolgreiches 2010.

 

Nikolausschiessen der Schützenbruderschaft

Am Sonntag den 6ten Dezember findet das traditionelle
Nikolausschiessen der Schützenbruderschaft ab 15:30
im Bürgerzentrum statt.

 

Aktion „Helden im Alltag“

Rheinberg
Rennen, rennen, rennen
VON PETER KUMMER - zuletzt aktualisiert: 17.11.2009

Rheinberg (RP) Hans Peter Götzen ist Vorsitzender des Trägervereins Alpsrayer Bürgerzentrum. Der Verein betreibt ein Lokal und einen Kindergarten, hat einen Spielplatz und eine Skaterbahn angelegt – und hat jede Menge weiterer Pläne parat.
Hans Peter Götzen am Bürgerzentrum – ein Treffpunkt, ohne den Alpsray kaum mehr denkbar ist. Foto: pek
Hans Peter Götzen am Bürgerzentrum – ein Treffpunkt, ohne den Alpsray kaum mehr denkbar ist. Foto: pek

Mit dem Ende von Peschkes brach das Vereinsleben im Rheinberger Ortsteil Alspray zusammen. Mit einem Schlag fehlte ein Ort, an dem die Anwohner zusammenkommen konnten. Peschkes stellte mehr als eine Kneipe dar, es war für die Anwohner das – inoffizielle – Bürgerzentrum. Die Schließung vor fast genau 25 Jahren wurde zur Geburtsstunde des Trägervereins Alsprayer Bürgerzentrum, "aus dem nachbarschaftlichen Bedürfnis heraus, einen gemeinsamen Treffpunkt zu haben", sagt der Vorsitzende Hans Peter Götzen.

Heute hat sich der Verein fast schon zu einem mittelständischen Betrieb mit einer Vielzahl von ehrenamtlichen Helfern entwickelt. Zu seinem Angebot auf dem Gelände an der Ecke Alsprayer Straße / Johannes-Lears-Straße, für 99 Jahre in Erbpacht von der Stadt, gehört der 1994 errichtete Kindergarten. 16 (bezahlte und qualifizierte) Mitarbeiter kümmern sich dort um 65 Jungen und Mädchen. Behinderte und nichtbehinderten Kinder spielen und lernen gemeinsam.

Für die Kleinsten der Kleinen

Direkt daneben entsteht der neue Hort für die Kleinsten der Kleinen. Der Bedarf an einen solchen Hortplatz ist riesig, das Angebot aus Kostengründen zwangsläufig begrenzt. Für die zehnköpfige Gruppe investiert der Trägerverein rund 450 000 Euro. Hans Peter Götzen selbst gehört dem Trägerverein seit 15 Jahren an und steht seit 2004 an seiner Spitze. Normalerweise ist er im Schnitt täglich etwa zwei Stunden für den Verein im Einsatz. Wegen des Horts und auch den weiteren Plänen hat sich seine Einsatzzeit aktuell verdoppelt. Dabei kommt dem Trägerverein zu Gute, dass sich der ehemalige Physiotherapeut und Heilpraktiker aus gesundheitlichen Gründen aus dem Berufsleben zurückziehen musste. "Man muss rennen, rennen, rennen", sagt er, unter anderem um mit vielen Behörden und Einrichtungen zu sprechen, um öffentliche Zuschüsse zu bekommen sowie neue Spender und Sponsoren aufzutun. Das könne jemand, der im Arbeitsleben stehe, nicht leisten.

Bitte folgendes an die Mail-Adresse :
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
senden:
Kennwort " Helden"
Vorschlag 1- Alpsray 

und wir können 2000,00€ für den Verein gewinnen !!!!!